Home
Biographie
Bibliographie
Filme
Info-Point
Zitate
Open Forum
Links
Shop
Sie befinden sich auf der deutschen Seite!
Go to the English version!

info@kundera.de

Die Bücher von Milan Kundera direkt und versandkostenfrei bei amazon.de kaufen

Click & Buy: Die UnwissenheitDie Unwissenheit

Roman, begonnen gegen Ende der 80er Jahre in französischer Sprache, im April 2000 auf Kunderas Wunsch zunächst auf katalanisch und kastillisch in Spanien und Lateinamerika unter dem Titel ”La Ignorancia” erschienen. Die deutsche Übersetzung ist im Februar 2001 im Hanser-Verlag unter dem Titel “Die Unwissenheit” erschienen..
.

Inhalt

Irena und Josef kehren nach 20 Jahren Emigration zurück in die Tschechische Republik, in ihr Vaterland. Sie treffen sich per Zufall auf dem Flughafen wieder, die sie sich in ferner Vergangenheit kurz kennengelernt haben, ohne sich wirklich lieben zu können. Ihnen wird die traurige Wahrheit bewusst: Nicht nur, dass ihre unterbrochene Geschichte nicht wieder aufleben kann, sondern auch die “Große Rückkehr” so wie sie sie erwarteten, die Versöhnung mit dem Teil ihrer selbst, der in Prag geblieben ist, findet nicht statt. Die Parallele zu der klassischen Odyssee liegt auf der Hand. Als Ulysses nach 20 Jahren Abwesenheit zurückkommt, haben die Ithaker zwar das Andenken an ihn bewahrt, jedoch ohne jeden Anflug von Nostalgie. Ulysses hat sich währenddessen in einer Nostalgie zugrunde gerichtet, die nichts anderes ist als der Schmerz der gegenseitigen Ignoranz. Abgetrennt von 20 Lebensjahren, von einem Teil ihrer selbst, begreift Irena, dass ihre Odyssee niemanden interessiert. Die Motive des Romans sind Emigration (ein Wort, das Kundera dem “Exil” vorzieht), die Abwesenheit, die Erinnerung, das Vergessen, die Nostalgie, Gleichgültigkeit, das Alter, die Zerbrechlichkeit der Gegenwart. Die Tragödie ist greifbar auf jeder Seite des Romans.

Buchkritik: Die Unwissenheit

Mancher mutmaßt, dass nicht zuletzt aufgrund der großen “Verrisse” der beiden letzten Bücher Kunderas in Frankreich auch “Die Unwissenheit” wie zuvor “Die Identität” zuerst in einer Übersetzung erschienen ist. Führende französische Kritiker hatten Kundera gerade aufgrund der beiden letzten Romane stilistische Armut, Steifheit, mangelnde Poesie und Banalität vorgeworfen. Im spanischsprachigen Ausland wird “La Ignorancia” jdenfalls von der Kritik gefeiert. Wenn auch das Buch nahe an den beiden Vorgängern “Die Langsamkeit” und “Die Identität” ist, wird die größere Erzählstärke, die Leuchtkraft, der Charme gelobt.

Nicht erst seit seinem Bestseller über Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (1984) erfüllen die Bücher Milan Kunderas einen Doppelzweck. Zum Einen befriedigen sie das Leserinteresse nach guter, meisterhaft komponierter Belletristik, zum Anderen vermitteln sie nach der Lektüre das Gefühl, auch etwas über das Leben (und natürlich die Liebe) gelernt zu haben. Bei Die Unwissenheit ist das nicht anders: Erzählt wird die schicksalhafte Geschichte der tschechischen Emigranten Irena und Josef, die nach "dem Verschwinden des Kommunismus" und persönlichen Odysseen aufgrund ihrer zufälligen Wiederbegegnung in Paris in den neunziger Jahren versuchen, an ihre während des Prager Frühlings und dessen Niederschlagung untergegangene Beziehung anzuknüpfen. Dabei müssen beide erkennen, dass ihr Leben bisher ohne jegliche Gewissheit vonstatten ging -- und ohne Gewissheit, ohne alte oder neue Heimat weitergehen muss.

Hinterlegt wird das erzählerische Gesellschafts- und Beziehungspanorama in der für Kundera typischen Art mit allerlei essayistischen Einschüben, die -- nicht ohne autobiografischen Hintergrund -- von der Schwierigkeit des Lebens in der (Pariser) Fremde und einer -- vielleicht doch noch möglichen -- "großen Rückkehr" in die (Prager) Heimat handeln. Ein bezaubernder Roman über Heimweh und Sehnsucht, Emigration und Neuanfang, Sprachverlust und -neufindung, Vergessenwerden und Wiedererinnern, aber auch über die Unwägbarkeiten der Liebe und die (immer auch erotisch-flüchtige) Leichtigkeit des Seins. Die Unwissenheit ist ein kleines Meisterwerk, das derjenige nicht ohne Gewinn aus den Händen legen wird, der philosophisch angehauchte und gut geschriebene Romane zu schätzen weiß. Und etwas über das Leben und die Liebe in der Fremde lernen kann man auch. --Thomas Köster

Durch Klicken auf das Bild oben rechts können Sie das Buch direkt und versandkostenfrei bei amazon.de erwerben.

b_hoch 

[Der Scherz]
[Das Buch der lächerlichen Liebe]
[Das Leben ist anderswo]
[Abschiedswalzer]
[Das Buch vom Lachen und Vergessen]
[Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins]
[Die Unsterblichkeit]
[Die Langsamkeit]
[Die Identität]
[Die Unwissenheit]